Aktuelles

„Am Ball bleiben“ und den Anschluss nicht verpassen

Weiterbildung wird bis zu 400 € finanziell unterstützt

Der Bedarf an Fachkräften nimmt immer mehr zu, so dass Weiterbildung mehr denn je an Bedeutung gewinnt. Daher rät Renate Hitz, Leiterin der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft im Oldenburger Münsterland „am Ball zu bleiben“ und ein Leben lang zu lernen. Frauen und Männer in Elternzeit,  Berufsrückkehrerinnen und Beschäftigte mit Familienaufgaben können bis zu 400 € pro Jahr für eine Weiterbildung im Oldenburger Münsterland erstattet bekommen. Der Eigenanteil pro Weiterbildung beträgt 50 Prozent. Hierfür hat das Team der Koordinierungsstelle eine Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten in der Broschüre „Am Ball bleiben“ nach der Sommerpause zusammengefasst. Diese reichen von EDV-Kursen, Kommunikationskursen bis hin zu Seminaren, die bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützend zur Seite stehen. Weiterhin befinden sich Kontaktadressen von Renten-, Trennungs- und Scheidungsberatungsstellen, Links zu Kinderbetreuungsmöglichkeiten, Migrationsberatungsstellen und Kontakte für Unternehmerinnen und Existenzgründerinnen in der Broschüre. Das Programmheft liegt im Kreishaus, bei den Städten und Gemeinden, in Kindergärten sowie bei verschiedenen Bildungsträgern aus. Alternativ kann es über die E-Mailadresse koordinierungsstelle(at)landkreis-vechta.de angefordert werden. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.koordinierungsstelleom.de.

Kostenlose Orientierungshilfen beim Wiedereinstieg in den Beruf sowie bei Qualifizierungen und deren Fördermöglichkeiten, bietet die Beratungsstelle jeweils im Landkreis Cloppenburg und im Landkreis Vechta bei der Wirtschaftsförderung  an. Beratungstermine können vormittags telefonisch bei Nadine Bornemann unter der Telefonnummer 04471/15-305 oder bei Anette Schlarmann unter der Nummer 04441/898-2622 vereinbart werden.

Auch geflüchtete Frauen und Migrantinnen können den Service der Beratungsstelle nutzen. Die pädagogische Mitarbeiterin Gaby Middelbeck ist behilflich, die großen Hürden bei der beruflichen Integration zu überwinden. Oft müssen Frauen, den Familienalltag neben dem Deutschunterricht meistern und sich in das deutsche Bildungssystem einfinden. Dies bedeutet viel Geduld und Einfühlungsvermögen, so Gaby Middelbeck. Ratsuchende können sich per Mail unter 2621(at)landkreis-vechta.de oder unter der Telefonnummer 04441/898-2621 an sie wenden.
 


‹ Zurück zur Übersicht