Aktuelles

FrauenInformationsTag FIT 2019

FIT 2019 - Frauen trainieren für ihre berufliche Zukunft
Ob Tipps zum digitalen Bewerben, Infos über Zukunftsberufe oder Angebote zur Weiterbildung: Die 90 Frauen, die den diesjährigen FIT im Kreishaus Vechta besuchten, waren nach dem Vormittag um berufliche Impulse und neuartige Ideen reicher – und das ist seit 2007 der Sinn des FIT.
Wie Astrid Brokamp, als Gleichstellungsbeauftragte im LK Vechta eine der Initiatorinnen des FIT, bei der Begrüßung betonte: „Der FIT ist eine Art Trainingsparcour, auf dem Frauen ein beruflichen Ziel finden und für den Weg dorthin fit gemacht werden können.“ Als „Trainerinnen und Trainer“ standen beim Markt der Möglichkeiten viele Beratungsstellen und Bildungsträger bereit, außerdem trainierten die unterschiedlichste Workshops eine gute berufliche Planung.
Vor allem der Vortrag von Anke Finkenzeller von der Dt. Rentenversicherung „Frauen und Rente“ stieß auf positive Reaktionen: Tipps wie die Zeiten der Kindererziehung unbedingt an die Rentenversicherung zu melden oder Anrechnungszeiten durch eine Arbeitslosmeldung bei der Arbeitsagentur auch ohne Leistungsanspruch zu sichern sind hilfreich gegen die vor allem weibliche Altersarmut.
Aber auch die anderen Workshops boten hilfreiche Infos für den weiteren beruflichen Weg: Seit dem Vortrag „Zukunftsberufe“ von Jana Sommer von der Berufsberatung kennen die Frauen den Job-Futuromat des Institutes für Arbeitsmarktforschung, der die Zukunftsfähigkeit von Berufen berechnet. Demnach werden vor allem Helfertätigkeiten, wie es sie im Oldenburger Münsterland im Kunststoff- und Lebensmittelbereich häufig gibt, mittelfristig durch Automatisierungsprozesse wegfallen.
Demgegenüber sind Berufe, in denen der direkte Kontakt zu Menschen wichtig ist, zukunftssicher. Daran knüpfte der Vortrag über die guten Chancen der Gesundheitsberufe von Annika Paul vom Beratungsteam Pflegeausbildung an.
Neben den ganzen Informationen konnten in den Workshops „Digitales Bewerben“ und „Kompetenztraining“ auch individuelle Kompetenzen für den beruflichen Weg gestärkt werden. Ein Sketch der Bunten Frauen aus Visbek über einen männlichen Hausmann auf der Suche nach einer Teilzeitstelle machte aus dem diesjährigen FIT „eine rundum gelungene Veranstaltung“, wie Astrid Brokamp feststellte. 
Organisatorinnen des Infotages sind die Gleichstellungsbeauftragten der Landkreise Vechta und Cloppenburg, die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft im Oldenburger Münsterland, die Agentur für Arbeit Vechta sowie die Jobcenter Cloppenburg und Vechta.


‹ Zurück zur Übersicht