Gefördert durchEuropa für NiedersachsenLandkreis CloppenburgLandkreis Vechta

Neue Rollenbilder braucht das Land?

Herausforderungen zwischen Kinder, Küche, Homeoffice

Die aktuelle Gesundheitskrise zieht weitreichende gesellschaftliche Folgen nach sich. Sie macht die Problematik starrer Geschlechterrollen in Familie und Beruf deutlich sichtbar. Expert*innen prognostizieren eine Rolle rückwärts im Gleichberechtigungsdiskurs. Daher ist die Forderung nach einer gerechteren Verteilung von Erwerbsarbeit sowie eine Aufwertung der meist unbezahlten Familien- und Sorgearbeit aktuell umso dringlicher.
Welche Erfahrungen und Erwartungen haben Frauen, die davon meist besonders betroffen sind? Wie können Frauen und Männer sich gegenseitig unterstützen und fördern? Welche positiven Rollen(vor)bilder sind hilfreich? Stellt die Situation auf dem Land eine besondere Herausforderung dar? Und was hilft der ländlichen Gesellschaft beim Umdenken?

Interessierte sind herzlich eingeladen, mit uns und weiteren Referentinnen aus Wissenschaft und Praxis, dieses Thema zu diskutieren. Wir sind gespannt auf Ihre Meinungen!

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft OM
als online-Diskussion statt am Mittwoch, 10. Juni 2020, 19:00 bis ca. 20:00 Uhr.

Bitte melden Sie sich unter www.zukunft-der doerfer.de an.

Wir freuen uns auf Sie!

Simone Israel und Christine Lorenz-Lossin,

Zukunft der Dörfer, Universität Vechta