Förderung beruflicher Weiterbildung durch die Koordinierungsstelle

Die Koordinierungsstelle Frauen & Wirtschaft im Oldenburger Münsterland kann förderberechtigten Personen einen Zuschuss zur Kursgebühr geben, wenn sie eine beruflich orientierte Weiterbildung bei einem Bildungsträger im Oldenburger Münsterland abschließen.

Wer ist zuschussberechtigt?

  • Frauen und Männer in Elternzeit
  • Berufsrückkehrerinnen
  • erwerbslose Frauen ohne Leistungsbezug von ALG I oder ALG II

Drei Schritte zur Förderung:

  1. Wählen Sie ein geeignetes Qualifizierungsangebot bei einem regionalen Bildungsträger aus.
  2. Die Förderung muss vor Beginn der Maßnahme telefonisch bei der Koordinierungsstelle beantragt werden.
  3. Nach Abschluss des Kurses muss der bewilligte Antrag mit der Teilnahmebescheinigung und dem Nachweis der Bezahlung im Original bei der Koordinierungsstelle einreicht werden.

Der Eigenanteil an den Fortbildungskosten beträgt mindestens 50%. Eine zuschussberechtigte Person kann maximal 400 Euro pro Jahr geltend machen. Das Budget der Koordinierungsstelle ist begrenzt, deshalb besteht auf diese Förderung kein Rechtsanspruch.

Wird eine kostenpflichtige Kinderbetreuung während der Seminarzeit angeboten, besteht auch hier die Möglichkeit einen Zuschuss zu erhalten.

Der letzte Abrechnungstermin ist der 15. Dezember.

Anette Schlarmann
Projektassistentin

Tel: 04441 898 2622

E-Mail:
2622(at)landkreis-vechta.de
 Nadine Bornemann
 Projektassistentin

 Tel: 04471 15 305

 E-Mail:
2623(at)landkreis-vechta.de